Alpe di Brunescio

Einige Alpen der Lavizzara werden noch immer von beharrlichen Sennen genutzt, die im Frühjahr ihre Familien verlassen, um mit dem Vieh zu den Weiden aufzusteigen, wo sie bis zum Frosteinbruch bleiben. In früheren Zeiten wie heute ist ihr Dasein durch einen doppelten Faden mit dem periodischen Atem der Natur verknüpft. Auch wenn die Umstände der Transhumanz verändert sind, ist ihre Triebkraft gleich geblieben: der Hunger. Heute ist es vielleicht nicht mehr der körperliche Hunger, aber gewiss der Hunger nach Freiheit.

Die Etappen

Broglio - Monti di Rima - Alpe di Brunescio - Monti di Rima - Prato Sornico - Vedlà - Broglio

Datenblatt

Region: Vallemaggia
Höhe: 1618 m
Höhenunterschied: 969 m
Distanz: 18 km
Fahrzeit: 2 - 3.5 Stunden
Nicht fahrbar: 2 - 15 Minuten
Jahreszeit: Mai - November
Fahrtechnik: 3
Kondition: 3
GPS-Daten: herunterladen
Karte: zeigen

Cartina

Fototagebuch dieser Tour

Alpe di Brunescio

Datum: 21 Juni 2008

Für weitere Informationen...

Tessin auf zwei Rädern

Dieses Tour ist ausführlich in meinem Buch beschrieben!

Beschreibung

Wir beginnen den Aufstieg in Broglio auf einer schönen Nebenstrasse, die zwischen den blühenden Kastanien nach oben führt. Die Monti di Rima erscheinen beinahe unverhofft hinter einer Kurve. Die Siedlung erhebt sich auf einer Kuppe, die ein weites Feld überragt. Zwischen die schönen Steinhäuser mischen sich viele unauffällige Getreidespeicher, die auf pilzförmigen Steinen ruhen, die verhinderten, dass die Nager die Roggenvorräte plünderten. In der Nähe thront ein altes Oratorium über dem Talgrund. Vom Kirchplatz aus kann man das wilde Val di Prato bewundern, das sich schüchtern zwischen einer Reihe hoher Berge hindurch schlängelt, bis es auf die Schranke des Campo Tencia stösst, die jeden weiteren Höhenflug verhindert.

Monti di Rima

Wir steigen weiter an auf dem schmalen Asphaltstreifen; oberhalb der Monti biegen wir nach rechts ab. Eine Schotterstrasse führt nach Alpe di Brunescio.

Alpe di Brunescio

Die Almweiden sind ein grosses Amphitheater der Natur. Im Mittelpunkt des Schauspiels stehen drei kleine Sennhütten im Hintergrund, vor denen das tägliche Ritual des Melkens abgewickelt wird. Die Sennen stossen laute einsilbige Rufe aus, denen die wilden, aber ordentlichen Ziegen folgen und herbeieilen. Von der Alp talwärts es gibt ein Pfad, der schwierig zu finden und auch zu fahren ist. Wer nicht sicher fühlt folgt hier besser die Schotterstrasse nach unten.

Alpe di Brunescio

Wir durchqueren einen dichten Kiefernwald mit dem samtigen Unterholz, der uns aufregende Passagen schenkt, sei es wegen dem schönen Single Track, sei es wegen der geheimnisvollen Atmosphäre. Doch bald wird die Abfahrt zu steil, und wir müssen zu Fuss gehen, bis wir die Strasse erreichen, auf der wir aufgestiegen waren.

Pinienwald unterhalb Alpe di Brunescio

Nachdem wir die Hütten von Verzetto erreicht haben, verlassen wir die Strasse und folgen einem nach links abbiegenden Weg. Die Strecke ist fast ganz fahrradtauglich und begleitet uns auf der Entdeckung eines Waldes mit tausenderlei Grüntönen. Auf der Talfahrt kreuzen wir noch ein paar Mal den Asphalt, dann bringt uns eine sehr schnelle, flüssige Strecke auf die Felder von Rima zurück.
Oberhalb der Maiensässe müssen wir noch ein paar hundert Meter die Strasse benutzen, doch nach der ersten Kehre finden wir einen neuen Weg, der uns auf einer amüsanten Reihe von Haarnadelkurven nach Prato bringt. Wir überqueren den Fluss und kehren auf dem Velo- und Wanderweg am rechten Ufer nach Broglio zurück.

Neuigkeiten:

Dunzio

Video

Die farbige Überquerung von Vallemaggia zu Tegna!

Alpe di Trecciura

Video

Eine der schönsten Abfahrten im Tessin!

Lago Mognola

Video

Die Abfahrt von Mognola See entlang eines alten Wasserwerks!

Corsgèla

Video

Corsgèla, Entdeckung einer verborgenen Welt!